Besuchen Sie uns auf Facebook

2017 - Dirigent


Néstor Bayona, 1985 im katalanischen Lleida geboren, lebt und arbeitet als Pianist und Dirigent in Berlin und ist dort Dozent an der Universität der Künste.

Néstor Bayona studiert zunächst Klavier am Royal Northern College of Music in Manchester bei Prof. Helen Krizos und an der Haute École de Musique in Genf bei Prof. Nelson Goerner, wo er 2012 einen Master-Abschluss als Konzertpianist erwirbt. Als Solist und Kammermusiker gewinnt er mehrere Preise, wie die Goldmedaille des Royal Northern College of Music, den Philip & Dorothy Green Young Concert Artist Award und den Park Lane Group Artist Award, und konzertiert im Palau de la Música Catalana in Barcelona, der Wigmore Hall und dem Purcell Room in London, der Philharmonie in Luxemburg sowie der Berliner Philharmonie.

Während seines Klavierstudiums entdeckt Néstor sein Talent zur Orchesterleitung und startet 2012 ein Dirigierstudium bei Prof. Laurent Gay an der Haute École de Musique in Genf. Es folgt ein Aufbaustudium bei Prof. Steven Sloane und Prof. Harry Curtis an der Universität der Künste in Berlin, das er 2016 mit dem Diplom abschließt. Weitere namhafte Dirigenten, wie Neeme Järvi, Peter Eötvös und Ingo Metzmacher geben ihm wichtige Anregungen. 2015 werden seine Leistungen als Pianist und Dirigent mit dem internationalen Kulturpreis seiner Heimatstadt Lleida gewürdigt.

Neben dem klassischen Repertoire beschäftigt sich Néstor Bayona intensiv mit zeitgenössischer Musik, arbeitet mit Jean-Philippe Wurtz, Mitgliedern der Ensembles Talea und Exaudi und musiziert 2016 während seines Aufenthaltes in Royaumont mit dem Ensemble Voix. In Berlin ist er 2016 Assistent von Errico Fresis bei Frank Hilbrichs Produktion von Aribert Reimanns Oper Melusine und 2017 Assistent von Steven Sloane bei Benedict Andrews Inszenierung von Reimanns Medea an der Komischen Oper.

Néstor Bayona leitete u. a. das Deutsche Sinfonie Orchester Berlin, die Orchester der Komischen Oper Berlin, die Bochumer Symphoniker, die Magdeburger Philharmonie, die Brandenburger Symphoniker, das Gstaad Festival Orchestra, das Divertimento Ensemble in Mailand und THReNSeMBLe in Budapest. 2014 und 2015 war er zweiter Kapellmeister des spanischen Jugendorchesters „Orquesta Joven de Extremadura“.

www.nestorbayona.com



Die Kronacher Klassik AKADEMIE ist eine Initiative von KRONACH Creativ
in Zusammenarbeit mit der Berufsfachschule für Musik Oberfranken,
der Sing- und Musikschule im Landkreis Kronach,
der Maximilian-von-Welsch-Schule Kronach
 und dem Frankenwald-Gymnasium

Träger des Kultur-Förderpreises des Landkreises Kronach
Mitglied im BDLO Bundesverband Deutscher Liebhaberorchester e. V.

Schirmherr Axel Kober, GMD der Deutschen Oper am Rhein

in memoriam Burghard Fussek (1942-1999)