Besuchen Sie uns auf Facebook

Die Kronacher Klassik AKADEMIE ist ein jährlich stattfindendes Orchesterprojekt für Schüler, Studenten und Erwachsene mit der Zielsetzung, sinfonische Literatur in Originalbesetzung zu erarbeiten und aufzuführen.

Auf dem Programm der Kronacher Klassik AKADEMIE 2019 unter Leitung von Guido Mürmann stehen

  
Jean Sibelius: “Finlandia” op. 26
   Edvard Grieg: Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 16,
Solistin: Youwei Liu
   Antonín Dvořák: Sinfonie Nr. 9 “Aus der neuen Welt” e-Moll op. 95

Das Projekt endet am 29. September 2019 mit Konzerten um 11 Uhr und um 16 Uhr, die im Atrium der Maximilian-von-Welsch-Schule (Staatliche Realschule Kronach I), Gabelsbergerstr. 4, 96317 Kronach stattfinden.

Falls Sie im Orchester der Kronacher Klassik AKADEMIE 2019 mitwirken möchten, lesen Sie bitte die "Infos für Teilnehmer". Die Anmeldung ist bis zum 16.06.2019 möglich.

Abschlusskonzerte KKA 2018, Fotos: Ralph Meier und Nicole Julien-Mann

Die Kronacher Klassik AKADEMIE ist eine Initiative von KRONACH Creativ und wird unterstützt von der Berufsfachschule für Musik Oberfranken, der Sing- und Musikschule im Landkreis Kronach, der Maximilian-von-Welsch-Schule Kronach und dem Frankenwald-Gymnasium Kronach.

Die Kronacher Klassik AKADEMIE ist eine Privatinitiative. Sie finanziert sich aus den Spenden des Publikums und einiger Sponsoren. Das Projekt wurde 2008 durch die Verleihung des Kultur-Förderpreises des Landkreises Kronach gewürdigt. Wenn Sie die Arbeit der Kronacher Klassik AKADEMIE finanziell oder durch Ihre Mithilfe unterstützen wollen, lesen Sie bitte die Rubrik Wissenswertes.

 



Die Kronacher Klassik AKADEMIE ist eine Initiative von KRONACH Creativ
in Zusammenarbeit mit der Berufsfachschule für Musik Oberfranken,
der Sing- und Musikschule im Landkreis Kronach,
der Maximilian-von-Welsch-Schule Kronach
 und dem Frankenwald-Gymnasium

Träger des Kultur-Förderpreises des Landkreises Kronach
Mitglied im BDLO Bundesverband Deutscher Liebhaberorchester e. V.

Schirmherr Axel Kober, GMD der Deutschen Oper am Rhein

in memoriam Burghard Fussek (1942-1999)